Alle Gewinner MTV VMA’s 2018

Am 20. August fanden die MTV Video Music Awards 2018 statt. In der Radio City Hall in New York wurden Künstler in 19 Kategorien der 35. VMA’s ausausgezeichnet. Darunter Video of the Year, Artist of the Year, Song of the Year und Best New Artist. Hier stehen alle Gewinner der diesjährigen MTV VMA’s.

Die Top-Nominierten dieses Jahr waren Cardi-B mit 12 möglichen VMAs, The Carters (Beyoncé und JAY-Z) und Drake mit acht, und Childish Gambino mit sieben Nominierungen.

Versüßt wurden die VMAs durch Live-Auftritte von Panic! at the Disco, Ariana Grande, Nicki Minaj und weiteren angesagten Künstlern. Auch hier gab es Überraschungen. Hier geht’s zu den ausgezeichneten MTV VMA Videos 2018.

MTV VMA 2018 Gewinner

 

Video of the Year:

Camila Cabello – “Havana” [ft. Young Thug]


Artist of the Year:

Camila Cabello


Song of the Year:

Post Malone – “rockstar” [ft. 21 Savage]


Best New Artist:

Cardi B


Best Collaboration:

Jennifer Lopez – „Dinero“ [ft. DJ Khaled & Cardi B]


Video with a Message:

Childish Gambino – „This Is America“


Best Pop-Video:

Ariana Grande – “No Tears Left to Cry”


Best Hip Hop Video:

Nicki Minaj – “Chun-Li”


Best Dance Video:

Avicii – “Lonely Together” [ft. Rita Ora]


Best Rock Video:

Imagine Dragons – “Whatever It Takes”


Best Latin Video:

J Balvin – “Mi Gente” [ft. Willy William]


Song of Summer:

Cardi B, Bad Bunny & J Balvin – „I Like It“


Push Artist:

Hayley Kiyoko


Best Cinematography:

The Carters – “APES**T”


Best Direction:

Childish Gambino – “This Is America”


Best Art Direction:

The Carters – “APES**T”


Best Visual Effects:

Kendrick Lamar & SZA – “All The Stars”


Best Choreography:

Childish Gambino – “This Is America”


Best Editing:

N.E.R.D – “Lemon” [ft. Rihanna]


Michael Jackson Video Vanguard Award:

Jennifer Lopez

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.