Ein anderer Zugang zur Musik und warum man Jessie Reyez hören sollte.

Musik ist faszinierend. Ein Teil dieser Faszination gründet dabei nicht mal in der Musik selbst, sondern auf Geschichte dahinter. Interessant dabei ist, dass sich dieses, ich will es mal Phänomen nennen, auf fast jede Vorliebe, Berufug, Geschmäcker und Hobbies übertragen lässt.

Man denke darüber nach und merkt, dass es an sich nichts Besonderes, sondern eher Allgegenwärtiges ist.

Denn je mehr man sich mit einem Thema beschäftigt, desto interessanter werden Geschichten dahinter. Sie erhöhen nicht nur den Wert weltlicher Gegenstände. Sie steigern den zugeschriebenen immateriellen Wert von allem, mit dem man sich selbst beschäftigt. Sei es ein erster Kuss, der größte Fehler im Leben oder eine vielleicht einfache Geschichte. Eine Erfahrung.

Dies führt uns wieder zur Musik. Authentische Musiker, die mit voller Leidenschaft echte Erfahrungen und Gefühle behandeln umgibt so etwas wie eine Aura. Die Worte ihrer Songs erhalten die gewisse Nuance Leidenschaft und Echtheit.

Warum scheint Reyez hörenswert zu sein?

Nachdem ich gelesen hatte, dass eine mir unbekannte Künstlerin auf ihrem Debütalbum ein Feature mit Eminem besitzt, wurde ich neugierig.

Möge man Eminem mögen oder nicht. Er ist seit 24 Jahren im Geschäft, wird im selben Satz mit den Legenden Jay-Z, Nas, Tupac, The Notorious BIG genannt und bleibt auch 2020 noch relevant. Immer wieder fördert er neue Künstler. Dazu gehören unter anderem Joyner Lucas und Logic. Zwei herausragende Rapper.

Warum Eminem ein lyrisches Schwergewicht ist, zeigt die Erklärung zu Killshot, Eminems letzten Disstrack von September 2018.

Interessant, nicht nach Schema A

Also wollte ich wissen, welchen Künstler der sehr kritische Marshall Mathers fördert und hörte mir Jessie Reyez Debütalbum „Before Love Came To Kill Us“ (YouTube Playlist) an. Der Einstieg zum Album der Kanadisch-Columbianischen Singer, Songwriterin war nicht zu leicht. Es hat aber zu viele wirklich tolle Passagen. Diese sind oft so kurz gehalten, dass man den Song nochmal hören will. Um es kennenzulernen und wirken zu lassen hörte ich es öfter. Circa vier Tage am Stück.

Auf der Suche nach Songs abseits des Albums

Ein Song, der nicht auf dem Album zu finden ist, klingt ganz anders. Reduziert und düster. Dabei mehr nach Hip Hop und stellenweise sehr intensiv akzuentiert. „Gatekeeper“ beschreibt, wie Machthaber im Musikbusiness aufstrebende junge Mädchen ausnutzen und sie auf aggressive Weise zum Sex zwingen. Das muss nicht immer körperlich aggressiv sein. Aber es zerstört Kindheitsträume.

Wer ist das Mädchen?

In zweiter Szene sieht man sie selbst als junges Mädchen. Ist sie das Mädchen im Video wirklich selbst? Wenn ja, wann hat sie den Text für den Refrain geschrieben? Ich glaube, es ist ihre Nichte. Sicher ist jedoch, dass das Mädchen stellvertretend für die junge Jessie Reyez ist. Der folgende Schnitt wiegt schwer.

Soll das wirklich Jay-Z im Video sein?

Gatekeeper behandelt das obige Thema auf beeindruckende Weise. Ich fragte mich, ob es ihr selbst passiert ist und fand den 12 minütigen Kurzfilm zum Song und schaute ihn mir an. Keine schöne Sache. Versetzt man sich in Jessie Reyez hinein, fängt das Herz an zu Pochen. Außerdem erinnert der Gatekeeper im Video stark an Jay-Z. Ob er damit als Täter gemeint ist oder nur symbolisch herhalten muss, weiß ich leider nicht. Weißt Du es? Schreib es in die Kommentare!

Schlusswort

Sei es die eigene Geschichte, die ein Lied für Dich wertvoll macht, weil Du Dich damit identifizierst, oder die Geschichte hinter dem Lied, die es für den Künstler bedeutend macht. In beiden Fällen bleibt es wertvoll. Wenn es dann noch eine Botschaft hat und auf ein wichtiges Problem aufmerksam macht, win win.

Vielen Dank fürs Lesen
BOSSHOORE

Jessie Reyez – Gatekeeper

Der Track behandelt, wie Kindheitsträume zerstört werden.

Jessie Reyez – Gatekeeper: A True Story (The Short film)

Jessie Reyez Online:
FB: https://www.facebook.com/MusicJessieR…
Instagram: https://www.instagram.com/jessiereyez
Soundcloud: https://soundcloud.com/jessiereyez
Twitter: https://twitter.com/jessiereyez

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Genug Toilettenpapier. Teile!

Instagram